ESTV publiziert Mitteilung zur Besteuerung von Sachauslagen bei kollektiven Kapitalanlagen

Aufgrund von verschiedenen Rulinganfragen legt die ESTV dar, wann eine Sachauslage in Form von steuerbaren Urkunden vorliegt und konkretisiert damit das Kreisschreiben Nr. 24.

ESTV aktualisiert Wegleitung über den Standard für den AIA in Steuersachen

Die ESTV hat die Wegleitung über den Standard für den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen aktualisiert.

ESTV aktualisiert Dossier Steuerinformationen «Wehrpflichtersatzabgabe»

Die ESTV hat am 14. Januar 2021 den Artikel «Wehrpflichtersatzabgabe» aus dem Dossier Steuerinformationen aktualisiert.

Ausgewählte Parlamentsgeschäfte im Steuerbereich auf Bundesebene (Januar 2021)

Die Eidgenössische Steuerverwaltung hat die ausgewählten Parlamentsgeschäfte im Steuerbereich auf Bundesebene per 7. Januar 2021 aktualisiert.

«MWST-Abrechnung easy» ist online

Die Anwendung «MWST-Abrechnung easy» ist online und ersetzt die bisherige Mehrwertsteuerabrechnung auf Papier undergänzt die bestehende online Abrechnung auf dem Portal ESTV SuisseTax.

Kreisschreiben Nr. 9 und Nr. 16 der ESTV aufgehoben

Die Kreisschreiben Nr. 16 betreffend «Unzulässigkeit des steuerlichen Abzugs von Bestechungsgeldern» und betreffend «Nachweis des geschäftsmässig begründeten Aufwands bei Ausland-Ausland Geschäften» wurden beide aufgehoben und durch das Kreisschreiben Nr. 50 ersetzt.

Publikation zur Statistiken bei der Mehrwertsteuer

In einer Publikationsreihe präsentiert die ESTV statistische Ergebnisse zur Mehrwertsteuer, insbesondere zu den steuerbaren und nicht steuerbaren Umsätzen, zu den Steuerpflichtigen und den Steuererträgen.

Verzugs- und Vergütungszins bei der Mehrwertsteuer ab dem 1. Januar 2021

Aufgrund der Coronavirus-Massnahmen betrug zwischen dem 20. März 2020 und 31. Dezember 2020 der Verzugszins für alle MWST-Forderungen 0%, auch für solche die vor dem 20. März 2020 entstanden sind.

Neues Grenzgängerabkommen Schweiz und Italien vom 23. Dezember 2020

Die Schweiz und Italien haben am 23. Dezember 2020 ein neues Grenzgängerabkommen unterzeichnet, welches das derzeit gültige Abkommen von 1974 ersetzt und neu reziprok gilt.

Die Schweiz und Deutschland passen die MWST-Abgeltung von Büsingen an

Die Schweiz und Deutschland haben die Mehrwertsteuer-Abgeltung der deutschen Gemeinde Büsingen, die Teil des Schweizer Zollgebietes ist, angepasst.

Einfache Gesellschaften sind ab dem 1. Januar 2021 von der Unternehmensabgabe für Radio und Fernsehen befreit

Das Parlament hat beschlossen, die einfachen Gesellschaften von der Abgabe für Radio und Fernsehen zu befreien. Diese Befreiung gilt ab dem 1. Januar 2021, sofern kein Referendum ergriffen wird. Der Rechnungsversand für die Abgabeperiode 2021 an einfache Gesellschaften ist deshalb sistiert.

ESTV publiziert neues Formular Lohnausweis bzw. Rentenbescheinigung für die Deklaration 2020

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Steuerkonferenz (SSK) und in Rücksprache mit den Vertretern der Wirtschaft formelle Änderungen im Formular Lohnausweis bzw. Rentenbescheinigung vorgenommen.

ESTV veröffentlicht materielle Anpassungen betreffend Publikationen zum MWSTG (10. Dezember 2020)

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat am 10. Dezember 2020 materielle Anpassungen betreffend die folgenden Publikationen zum Mehrwertsteuergesetz (MWSTG) aufgeschaltet.

ESTV aktualisiert Dossier Steuerinformationen «Wesentliche Züge der schweizerischen Steuerordnung»

Die ESTV hat am 17. Dezember 2020 den Artikel «Wesentliche Züge der schweizerischen Steuerordnung» aus dem Dossier Steuerinformationen aktualisiert.

Verständigungsvereinbarung mit den Philippinen

Das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF hat eine Verständigungsvereinbarung mit den Philippinen über die Anerkennung und Beibringung von philippinischen Steueransässigkeitsbescheinigungen abgeschlossen. Diese Vereinbarung tritt per 10. Dezember 2020 in Kraft.

ESTV startet «MWST-Abrechnung easy»

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) baut ihre Onlineanwendungen weiter aus. Ab 1. Januar 2021, 12:00 Uhr ist auch eine Onlineabrechnung ohne Account möglich.

ESTV veröffentlicht Rundschreiben «Mutationen in der Abteilung Aufsicht Kantone per 1. Januar 2021» (2-188-DV-2020-d)

Die ESTV hat das Rundschreiben «Mutationen in der Abteilung Aufsicht Kantone per 1. Januar 2021» veröffentlicht.

ESTV veröffentlicht Bericht «Entwicklung der Unternehmenssteuerbelastung in der Schweiz von 2003 bis 2020: Analyse auf Gemeindeebene»

Die ESTV hat den Bericht «Entwicklung der Unternehmenssteuerbelastung in der Schweiz von 2003 bis 2020: Analyse auf Gemeindeebene» veröffentlicht.

ESTV publiziert Quellensteuertarife 2021

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat die ersten Quellensteuertarife für das Jahr 2021 publiziert (inkl. Korrekturen).

ESTV - Einsicht in Strafentscheide der ESTV

Strafentscheide schliessen Strafverfahren betreffend die Mehrwertsteuer, Verrechnungssteuer, Stempelabgaben und den internationalen Informationsaustausch ab, wenn sie rechtskräftig sind.

ESTV veröffentlicht Mitteilungen zu FATCA-Gruppenersuchen

Am 1. Dezember 2020 hat die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) FATCA-Gruppenersuchen gemäss Artikel 12 Absatz 1 FATCA-Gesetz publiziert.

Konsultationsvereinbarung mit Deutschland zu Grenzgänger und staatlichen Unterstützungsleistungen verlängert

Das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen (SIF) hat am 3. Dezember 2020 die Konsultationsvereinbarung zwischen der Schweiz und Deutschland über die Besteuerung von Grenzgängern und Behandlung von staatlichen Unterstützungsleistungen bis zum 31. März 2021 verlängert.

Verständigungsvereinbarung mit Frankreich über die Grenzgängerbesteuerung bei Home-Office verlängert

Das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen (SIF) meldete am 3. Dezember 2020, dass die vorläufige Verständigungsvereinbarung vom 13. Mai 2020 zwischen der Schweiz und Frankreich über die Besteuerung von Grenzgängern, die infolge von Massnahmen im Rahmen der Bekämpfung von COVID-19 im Home Office arbeiten, bis zum 31. März 2021 in Kraft bleibt.

Bundesrat ist gegen die weitgehende Abschaffung der Stempelabgaben

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK-N) hat weitere Abschaffungsschritte bei den Stempelabgaben vorgeschlagen. Diese hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 18. November 2020 abgelehnt. Hingegen unterstützt er die Forderung, die Emissionsabgabe abzuschaffen. Zudem will er im Rahmen der geplanten Verrechnungssteuerreform die Umsatzabgabe auf inländischen Obligationen aufheben.

Ausgewählte Parlamentsgeschäfte im Steuerbereich auf Bundesebene (November 2020)

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat eine überarbeitete Fassung der Übersicht über die ausgewählten Parlamentsgeschäfte im Steuerbereich auf Bundesebene publiziert
Die englische Sprachfassung wird ausschliesslich automatisiert erstellt. Der Text kann daher sprachliche und terminologische Fehler aufweisen.
Die französische Sprachfassung wird ausschliesslich automatisiert erstellt. Der Text kann daher sprachliche und terminologische Fehler aufweisen.
Verstanden

Du verwendest einen veralteten Browser!

Wir setzten uns für ein modernes und sicheres Internet ein. Der Microsoft Internet Explorer verwendet veraltete Web-Standards und wird von unserer Plattform nicht mehr aktiv unterstützt.

Für ein optimale und vollständige Darstellung unserer Inhalte empfehlen wir einen der folgenden Browser zu verwenden.
Weitere Informationen zur veralteten Technologie des Internet Explorers und den daraus resultierenden Risiken findest du auf dem Blog von Chris Jackson (Principal Program Manager bei Microsoft).