MWST-Satz sinkt per 1. Januar 2018 (aufgrund Ablehnung der Reform der Altersvorsoge 2020)

Philipp Roth – Die Reform der Altersvorsorge 2020 sowie der damit verbundene Bundesbeschluss über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer wurden in der Volksabstimmung vom 24. September 2017 abgelehnt.

Damit wird per 1. Januar 2018 der MWST-Normalsatz von derzeit 8% auf 7.7% reduziert. Für eine detaillierte Besprechung des Abstimmungsergebnisses und dessen Folgen vgl. den Beitrag von Jeannette Bucher auf ludwigpartner.blog vom 24. September 2017.

Alle Unterlagen, die Ergebnisse sowie die Medienkonferenz des Bundesrates zu den Abstimmungsresultaten sind hier abrufbar