OECD veröffentlicht Vorschlag zur Besteuerung von multinationalen Unternehmen

Peter von Burg  Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)  hat am 9. Oktober 2019 einen Vorschlag publiziert, wonach sichergestellt werden soll, dass grosse und hoch profitable multinationale Unternehmen, insbesondere IT-Unternehmen, Steuern bezahlen (vgl. auch den Bericht in der NZZ vom 9. Oktober 2019).

Der Vorschlag ist für die Öffentlichkeit zur Vernehmlassung bis zum 12. November 2019 offen und schlägt vor, dass ein Teil der Gewinne in den Jurisdiktionen steuerbar sein soll, wo die multinationalen Unternehmen ihren Absatzmarkt haben. Weiter steht eine Mindestbesteuerung der Unternehmenssteuern zur Diskussion.

Die Mitteilung der OECD ist die hier abrufbar.