Entscheide des Schweizer Bundesverwaltungsgerichts (KW 31 - 2019)

Philipp Roth – Übersicht über die steuerrechtlichen Entscheide des Schweizer Bundesverwaltungsgerichts, die in der Woche vom 29. Juli - 4. August 2019 publiziert wurden.

  • Urteil vom 23. Juli 2019 (A-5368/2018): Mehrwertsteuer (MWST); Steuerausnahme; Yoga; die von der Beschwerdeführerin angebotenen Yoga-Workshops sind nicht, wie von ihr beantragt, «in genereller Weise» von der Steuer auszunehmen; jedoch prüfte das Bundesverwaltungsgericht im vorliegenden Fall, ob die von der Vorinstanz – in Anbetracht der (neuen) Beurteilung der Workshops – verfügten Nachforderungen aufgrund des Vertrauensschutzes entfallen; die konkreten Umstände des Sachverhalts führen zum Schluss, «dass die Beschwerdeführerin in ihrem berechtigten Vertrauen darauf zu schützen ist, dass die Rückzahlungen betreffend die Jahre 2010 (Fr. 17'267.40) und 2011 (Fr. 11'980.95) im Gesamtbetrag von Fr. 29'248.35 zu Recht erfolgt sind.» (E. 5.6.) Die Beschwerde wird in diesem Betrag gutgeheissen im Übrigen aber abgewiesen.
  • Entscheide des Bundesverwaltungsgerichts im Bereich der Amtshilfe:

Die Auflistung der Entscheide erfolgt chronologisch anhand des Publikationsdatums.