Entscheide des Schweizer Bundesverwaltungsgerichts (KW 14 - 2019)

Philipp Roth – Übersicht über die steuerrechtlichen Entscheide des Schweizer Bundesverwaltungsgerichts, die in der Woche vom 1. -7. April 2019 publiziert wurden.

  • Urteil vom 20. März 2019 (A-654/2019): Mehrwertsteuer (MWST); Sprungbeschwerde; Vorsteuerabzugskorrekturen; auf die Beschwerde wird nicht eingetreten und die Beschwerde wird zuständigkeitshalber an die Vorinstanz überwiesen.
  • Urteil vom 26. März 2019 (A-1618/2018): Mehrwertsteuer (MWST); Ermessenseinschätzung (2010 - 2013); die Beschwerde wird teilweise gutgeheissen und die Steuerforderung der ESTV für die Steuerperioden 2010 bis 2012 herabgesetzt. Im Übrigen wird die Beschwerde abgewiesen.
  • Entscheide des Bundesverwaltungsgerichts im Bereich der Amtshilfe:
  • Urteil vom 5. März 2019 (A-2117/2018): Amtshilfe (DBA Schweiz - Spanien); es wird festgestellt, dass die der Beschwerdeführerin eröffnete Schlussverfügung der Vorinstanz nichtig ist; auf die Beschwerde wird nicht eingetreten; Entscheid angefochten beim Bundesgericht. 
  • Urteil vom 5. März 2019 (A-2138/2018): Amtshilfe (DBA Schweiz - Spanien); es wird festgestellt, dass die der Beschwerdeführerin eröffnete Schlussverfügung der Vorinstanz nichtig ist; auf die Beschwerde wird nicht eingetreten; Entscheid angefochten beim Bundesgericht.
  • Urteil vom 5. März 2019 (A-4245/2018): Amtshilfe (DBA Schweiz - Russland); die Beschwerde wird im Sinne der Erwägungen gutgeheissen und die angefochtene Schlussverfügung vom 19. Juni 2018 aufgehoben; Entscheid angefochten beim Bundesgericht.
  • Urteil vom 26. März 2019 (A-6276/2018): Amtshilfe; Betrugsbekämpfungsabkommen; Entscheid angefochten beim Bundesgericht; das Gesuch um unentgeltliche Prozessführung wird abgewiesen; das Gesuch um Wiederherstellung der Frist zur Leistung des Kostenvorschusses wird abgewiesen; auf die Beschwerde wird nicht eingetreten.

Die Auflistung der Entscheide erfolgt chronologisch anhand des Publikationsdatums.