Ständerat nimmt Motion zur MWST-Vereinfachung bei Packages an

Philipp Roth – Der Ständerat nimmt eine Motion zur Mehrwertsteuer-Vereinfachung bei Packages an.

In seiner Sitzung vom 12. Juni 2018 hat der Ständerat die Motion von Stefan Engler «Mehrwertsteuer-Vereinfachung bei Packages (18.3235)» angenommen, mit welcher der Bundesrat beauftragt wird, Art. 19 Abs. 2 MWSTG so zu ändern, dass Packages (Mehrheit von Leistungen) einheitlich nach der überwiegenden Leistung besteuert werden können, wenn diese wertmässig mindestens 55% des Gesamtentgelts ausmacht.

Der Ständerat (Erstrat) hat die Motion mit  25 zu 18 Stimmen bei 1 Enthaltung angenommen. Die Motion geht nun an den Nationalrat.

Die Wortprotokolle des Ständerates sind hier abrufbar.