ESTV publiziert Kreisschreiben 37A: Steuerliche Behandlung von Mitarbeiterbeteiligungen bei der Arbeitgeberin

Philipp Roth – Am 4. Mai 2018 hat die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) das Kreisschreiben 37A (KS 37A) betreffend die steuerliche Behandlung von Mitarbeiterbeteiligungen bei der Arbeitgeberin publiziert.

Das Kreisschreiben 37A: «Steuerliche Behandlung von Mitarbeiterbeteiligungen bei der Arbeitgeberin» (1-037A-D-2018-d vom 4. Mai 2018) soll (als Ergänzung zum KS 37 vom 22. Juli 2013 über die Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen) einen Überblick über die Grundzüge der geltenden Praxis der steuerlichen Behandlung von Mitarbeiterbeteiligungen auf der Stufe der Arbeitgeberin verschaffen.

In Bezug auf das Vorgehen zur Beschaffung der Beteiligungsrechte wie auch zur Gestaltung der Rechtsbeziehungen zwischen den einzelnen an der Erstellung und Umsetzung eines Mitarbeiterbeteiligungsplans Beteiligten bestehen gemäss KS 37A diverse Möglichkeiten, die im KS zusammen mit entsprechenden Beispiele dargestellt werden.

Alle Kreisschreiben der ESTV sind hier abrufbar.