FDK publiziert Stellungnahme zur Vernehmlassung des BEPS-Übereinkommens

Philipp Roth  Die Konferenz der kantonalen Finanzdirektorinnen und Finanzdirektoren (FDK) hat ihre Stellungnahme zur Vernehmlassung betreffend das multilaterale Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Massnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung (BEPS-Übereinkommen) und betreffend das Änderungsprotokoll zum Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich publiziert.

Gemäss der Vernehmlassungsstellungnahme vom 9. Februar 2018 stimmt die FDK den beiden Vorlagen des Bundesrats grundsätzlich zu, beantragt aber, auf die Ratifikation der Bestimmungen über das Schiedsverfahren (6. Teil des BEPS-Übereinkommens) zu verzichten und den betreffenden Bundesbeschluss entsprechend anzupassen.

Die Vernehmlassungsstellungnahme der FDK ist hier abrufbar. Weitere Informationen zum Vernehmlassungsverfahren betreffend das multilaterale Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Massnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung (BEPS-Übereinkommen) und betreffend das Änderungsprotokoll zum Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich können unserem Beitrag vom 6. Januar 2018 entnommen werden.