Luzern: Erhöhung des Staatssteuerfusses für 2017 auf 1.70 Einheiten wurde abgelehnt

Philipp Roth –  Mit 54.34% (provisorisches Schlussresultat) lehnten die Stimmberechtigten im Kanton Luzern am 21. März 2017 eine Erhöhung des Staatssteuerfusses für 2017 auf 1.70 Einheiten ab.

Damit entgehen dem Kanton Luzern gemäss Medieninformationen CHF 64 Millionen. Zudem verfügt der Kanton Luzern weiterhin über kein gültiges Budget für das Jahr 2017 (vgl. NZZ vom 21. Mai 2017). Der Bericht des Regierungsrates des Kantons Luzern an die Stimmberechtigten vom 21. März 2017 ist hier abrufbar. Das amtliche Abstimmungsergebnis ist hier abrufbar.