Nationalrat lehnt die Sicherstellung einer steuerlichen Transparenz für hohe Managerlöhne ab

Der Nationalrat lehnt in seiner Sitzung vom 27. Februar 2017 eine Motion betreffend die Sicherstellung der steuerlichen Transparenz für hohe Managerlöhne ab.

Gemäss einer Motion von Jacques-André Maire (15.3100) soll der Bundesrat damit beauftragt werden, einen Vorschlag auszuarbeiten, in dem er darlegt, wie mit einer Gesetzesbestimmung steuerliche Transparenz für Manager ab einer bestimmten Einkommensgrenze sichergestellt werden kann.

Der Nationalrat (erstbehandelnder Rat) hat die Motion in seiner Sitzung vom 27. Januar 2017 mit 53 zu 139 Stimmen bei 0 Enthaltungen abgelehnt.

Die Wortprotokolle des Nationalrates sind hier abrufbar.